Maschinelle Produktionsprozesse: Ein Ansatz Dynamischer Produktions- Und Kostentheorie Alfred Luhmer

ISBN: 9783531113135

Published: January 1st 1975

Paperback

208 pages


Description

Maschinelle Produktionsprozesse: Ein Ansatz Dynamischer Produktions- Und Kostentheorie  by  Alfred Luhmer

Maschinelle Produktionsprozesse: Ein Ansatz Dynamischer Produktions- Und Kostentheorie by Alfred Luhmer
January 1st 1975 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, AUDIO, mp3, RTF | 208 pages | ISBN: 9783531113135 | 6.76 Mb

Maschinelle Produktionsprozesse, wie sie heute fur die In dustrie typisch sind, set zen langfristig nutzbare Betriebs mittel ein, die in einem komplementaren Verhaltnis zueinander stehen und deshalb bestandsmaBig immer ganz fur die ProduktionMoreMaschinelle Produktionsprozesse, wie sie heute fur die In dustrie typisch sind, set zen langfristig nutzbare Betriebs mittel ein, die in einem komplementaren Verhaltnis zueinander stehen und deshalb bestandsmaBig immer ganz fur die Produktion bereitgehalten werden mUssen.

FUr solche Potentialfaktor Betriebsmittel hat die moderne Produktionstheorie auf zwei Fraqen nur kontroverse Antworten gefunden. Zum einen bleibt offen, ob der Input von Potentialfaktor-Betriebsmitteln als Bestandseinsatz oder als Substanzverzehr in die Produktions funktion einzuqehen hat und zum anderen bleibt zu klaren, inwieweit die Moqlichkeit peripherer Substitution qeqeben ist. An diesen beiden Fraqen setzt die vorlieqende Arbeit an und beantwortet diese, indem si auf der Grundlage des produktions theoretischen Konzepts von Erich Gutenberq weiterbauend, dieses Konzept dynamisiert, und zwar derart, daB eine qesetzmaBige Anderunq der z-Situation in der Zeit in Abhangigkeit von der Inanspruchnahme unterstellt wird.

Im einzelnen qelinqt damit der Nachweis, daB eine statisch angeleqte Produktionstheorie bei der Beantwortung der ers ten Frage versaqen muB, wahrend ein dynamischer Erklarungsansatz das Problem der Inputmessung von Potentialfaktor-Betriebsmitteln prinzipiell lost, indem er die Menqenkomponente des Betriebs mittelverzehrs als die inanspruchnahmbedingte Verschlechterunq der z-Situation erfaSt und die Wertkomponente aus der Losung eines dynamischen OptimierungskalkUls herleitet.

Ebenso weist der Verfasser auch fUr maschinelle Produktionsprozesse Moqlich keiten peripherer Faktorsubstitution auf, die der statischen Analyse verborgen bleiben. Das von Gutenberg in statischer Analyse fUr konstante z-Situation abqeleitete Ergebnis, daS keine peripheren Substitutionsmoglichkeiten bestehen, bleibt unangetastet.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Maschinelle Produktionsprozesse: Ein Ansatz Dynamischer Produktions- Und Kostentheorie":


gertnyg.com

©2009-2015 | DMCA | Contact us